3% sparen bei Zahlungsart Vorkasse

Määährino - Merinowolle für besondere Accessoires!

...Verzeihung: Merino - schon das Wort klingt exklusiv und weich. Was aber hat es damit auf sich, dass die Merino-Wolle so besonders ist? 

Merinoschafe gehören einer Jahrhunderte alten Schafrasse an, die ursprünglich aus Nordafrika und Spanien stammte. Über mehrere Jahrhunderte war es bei Todesstrafe verboten, Merinoschafe aus Spanien auszuführen, denn die Wolle war so wertvoll, dass Spanien sich die Einnahmen durch diesen exklusiven Rohstoff sichern wollte. Erst im 18ten Jahrhundert kamen die ersten Merinoschafe auch nach Deutschland und wurden durch Einkreuzen anderer Rassen dem hiesigen Klima angepasst.

Das Wertvolle an dieser Wolle ist die besondere Feinheit des einzelnen Haars. Die Haare des Merinoschafs sind nur etwa halb so „dick“ wie die anderer Schafe. Zudem sind sie sehr kraus. Beides zusammen macht die Wolle weicher als andere Wolle. Dadurch ist sie auch für empfindliche Haut geeignet, da sie nicht kratzt. Außerdem kann sie feiner versponnen und so zu edlen Stoffen verarbeitet werden.

Wie jede Wolle verhält sich auch Merinowolle antibakteriell. Sie ist außerdem atmungsaktiv und widerstandsfähig. Durch die feine Faser trocknet sie schnell und gibt ein gleichmäßiges, edles Erscheinungsbild, wodurch sie sich für besondere Mode und Accessoires anbietet.

Richtig behandelt ist Merinowolle sehr langlebig, so dass man auch bei häufigem Gebrauch viele Jahre Freude an Produkten aus Merinowolle hat. Diese Langlebigkeit und die Tatsache, dass es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, kommen dem Gedanken der Nachhaltigkeit entgegen.

Das Besondere an Wolle ist auch, dass sie nicht so oft gewaschen werden muss wie andere Textilien. Durch die Struktur der Faser und den Rest-Wollfettanteil ist die Wolle quasi selbstreinigend. Oftmals reicht eine „Wäsche“ in Licht und frischer Luft zur Reinigung. Möchte man Staub o.ä. auswaschen, genügt eine kurze Handwäsche in kaltem Wasser mit milder Seife, um das Teil wieder wie neu werden zu lassen.

Merinowolle wird hauptsächlich für Pullover und Jacken sowie SchalsKissen und Wolldecken verwendet. Da sich die feinen, hellen Fasern gut färben lassen, gibt es Merinowoll-Produkte in allen Farben, nicht nur in den Naturtönen. So kann man Kissen in frischen Farben mit den dazu passenden Decken bekommen, die zum Anspruch eines stylisch-lebhaften Interieurs passen. Sie bringen, neben Behaglichkeit, auch Farb-Akzente und Hingucker ins Wohnzimmer. 

Schals aus Merinowolle gibt es in ganz verschiedenen Variationen und Stilrichtungen. Mal kommen Sie bunt und munter daher, mal soft und dezent, wodurch sie mit jeder Mode zu kombinieren sind.

Allen gemeinsam ist die Eigenschaft, dass sie weich und wohlig schützen und wärmen, schön anzusehen sind und damit sowohl dem Körper als auch der Seele guttun!

Autor: Dagmar Bruns