3% sparen bei Zahlungsart Vorkasse

Kürbis-Zeit

Früher kam Kürbis im hiesigen Leben nur gewürfelt, süß-sauer und im Marmeladen-Glas eingekocht vor. Bei den meisten rief das eher weniger das Attribut "appetitlich" hervor und der Kürbis führte in der Küche ein Schattendasein.

Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei! Seit einigen Jahren hat der Kürbis in vielen Varianten und auf unterschiedlichste Zubereitungsarten Einzug in den deutschen Speiseplan gehalten. Kürbissuppe, Kürbisbrot, Kürbis-Quiche, Kürbis gebacken, Kürbiseintopf - Kürbis ist unglaublich vielseitig! Sogar die Kerne sind eine Delikatesse. Wer sich die Mühe macht, die Kerne aus dem Fruchtfleisch herauszuwaschen, kann sie in der Pfanne anrösten und hat eine leckere Knabberei.

Zu Halloween hat sich eingebürgert, den Kürbis auch als Deko zum Einsatz zu bringen. Mit seinen schönen kräftigen Herbsttönen paßt er gut zur Jahreszeit und bringt Farbe in triste Herbsttage, wenn er Vorgärten und Hauseingänge schmückt. Wer seiner Kreativität eine Chance geben will, kann dem Kürbis auf verschiedenste Arten per Schnitzkunst lustige, hübsche oder gruselige Designs verpassen. Der Klassiker ist dabei der Kürbis mit Gesicht, aber auch kunstvolle Muster machen aus einem Kürbis ein ganz besonderes, persönliches Dekostück. Von innen mit einer Kerze ausgeleuchtet, kommen diese kleinen Kunstwerke im Dunkeln so richtig zur Geltung.

An einem kühlen, trockenen Ort lassen sich Kürbisse hervorragend lagern. So  kann man sich zur Erntezeit günstig einen Vorrat anlegen, aus dem man monatelang schöpfen kann. Gerade, wenn sich z.B. unerwartet Besuch einstellt, hat man damit einen Trumpf in der Speisekammer. Die relativ kurze Zubereitungszeit macht ihn zusätzlich attraktiv.

Hier ein tolles Kürbisrezept, das mit wenig Aufwand eine Delikatesse auf den Tisch bringt:

Gebackener Kürbis (für 2 - 3 Personen):

Einen Hokkaido-Kürbis waschen, aushöhlen  und in Spalten schneiden. Die Spalten auf einem Backblech auslegen. 1/2 TL geräucherten Paprika in eine Tasse Olivenöl einrühren und diese Mischung auf den Kürbisspalten verteilen. Den Kürbis in den Backofen geben und 15 Minuten bei 200 Grad backen.
Zwischenzeitlich 2 Zwiebeln schälen und gewürfelt kurz anbraten. Nach 10 Minuten Backzeit den Kürbis kurz aus dem Ofen ziehen und die Zwiebeln darüber geben, so dass er die letzten 5 Minuten zusammen mit den Zwiebeln backt.
Direkt aus dem Backofen servieren. Dazu Bratkartoffeln oder krosses Brot und ein Glas Federweißen! Voilà!

Autor: Dagmar Bruns

Passende Artikel
MILL&MORTAR Murcia Paprika, süß 50g Bio
Mill & Mortar Sweet Paprika Murcia
Inhalt 50 Gramm (13,50 € / 100 Gramm)
6,75 €
MILL&MORTAR Geräucherter Paprika, süss 50g Bio
Mill & Mortar Geräucherter Paprika La Vera, Bio
Inhalt 50 Gramm (14,20 € / 100 Gramm)
7,10 €
MILL&MORTAR Geräucherter Paprika La Vera 50g
Mill & Mortar Geräucherter Paprika, P.D.O .
Inhalt 50 Gramm (13,96 € / 100 Gramm)
6,98 €