3% sparen bei Zahlungsart Vorkasse

Heilige Lucia!

Einmal im Leben als Lucia-Königin mit Tärnor, Sternjungen und Pfefferkuchenmännern Licht in die Straßen Schwedens bringen und leckere Lussekatter vernaschen – davon träumen junge Mädchen zwischen Stockholm und den Schären und können den 13. Dezember kaum erwarten. Denn dann feiert ganz Schweden das Luciafest – Skandinaviens Alternative zum Nikolaus.

Wer wird die nächste Lucia sein? Diese Frage treibt zurzeit viele skandinavische Mädchen um. Denn geschmückt mit einem weißen Gewand, einem rotem Samtband um die Hüfte und einer Lichterkrone auf dem Haupt, bewerben sich junge Mädchen und Frauen in ganz Schweden um den begehrten Titel der Lichterkönigin in ihrem Ort. Wer gewinnt, darf sich dabei nicht nur über einen besonderen Auftritt in Vereinen, Schulen, Kindergärten und Büros am 13. Dezember freuen, sondern ist auch beim Midsommarfest und anderen Feierlichkeiten während des Jahres ein strahlender Mittelpunkt.


Während die jungen Mädchen der Auswahl der Jury entgegenfiebern, basteln Schwedens Kinder bereits Kronen für die Lichtbringerin aus Pappe oder Tonpapier. Hefe, Safran und Kardamom duften derweil in den Küchen und verwandeln sich im Backofen zu den goldgelben Lussekatter. Lucia Katzen heißen die fluffig-leicht zusammengerollten Hefeschnecken, da sie aussehen wie kleine Kätzchen, die es sich am warmen Kachelofen gemütlich machen. Von den Eltern wird dazu am liebsten ein Becher „glögg“ genossen – der schwedische Glühwein mit Rosinen und Mandeln.

Wo das sinnliche Lichterspektakel rund um Lucia genau seinen Ursprung fand, ist nicht genau bekannt. Während die einen eine Ehrung der heiligen Lucia aus Syrakus vermuten, die im 3. Jahrhundert die ersten Frühchristen vor ihren Verfolgern rettete und mit Lebensmitteln versorgte, sehen andere im Luciafest vor allem ein altes Brauchtum, das bis 1752 als Fest zur Wintersonnenwende die Dörfer und Städte Schwedens eroberte. Bis heute schwappte die Lucia-Welle aber auch in die Nachbarländer Norwegen und Finnland über und findet auch hierzulande immer mehr Freunde.

Lucia-Fest-2Bringen Sie mit uns etwas Licht in die dunkle Winterszeit und feiern Sie das schwedische Lucia-Fest einfach mit. Zur Einstimmung haben wir Ihnen ein Rezept für die traditionellen Lussekatter zusammengestellt, die jetzt auf keinem Plätzchenteller fehlen sollten.

 

Zutaten

  • 750 gr Mehl 
  • 400 ml Milch 
  • 1 gr Safran
  • 1 Prise Kardamom
  • 42 gr Frischhefe 
  • 150 gr Butter
  • 200gr Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei verquirlt (zum Bestreichen)
  • Rosinen für die Dekoration

Die Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen. Danach mit der Milch, dem Zucker, Safran und Kardamom vermischen. Alles in eine Rührschüssel geben. Die Hefe einbröseln, mit dem Mehl und Salz vermischen und ca. 5 Minuten mit dem Knethaken verrühren. Den Teig ca. 30-35 an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig ca. die doppelte Größe erreicht hat.

Den Teig erneut gut durchkneten, die Hände mit etwas Mehl bestäuben. Auf einem Backblech aus dem Teig kleine Stränge formen und zu den Lussekatter zusammenrollen. Die fertig geformten Lussekatter noch einmal 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit das Ei verquirlen und die Lussekatter zum Schluss damit bestreichen. Schnell noch die Rosinen drauf, und dann im Backofen bei 200° (Ober- Unterhitze, damit der Teig saftig bleibt), backen. Die Lussekatter auf einem Gitter abkühlen lassen und dann – genießen.

 

Passende Artikel
MILL&MORTAR Safran La Rosera 0,5g
Mill & Mortar Safran de la Mancha, D.O.P.
Inhalt 0.5 Gramm (1.970,00 € / 100 Gramm)
9,85 €
MILL&MORTAR Kardamom grün ganz 25 g
Mill & Mortar Kardamom, ganze Beere, Bio, Fairtrade
Inhalt 25 Gramm (35,40 € / 100 Gramm)
8,85 €