3% sparen bei Zahlungsart Vorkasse

Eistee selber machen!

Ein beliebtes Getränk für warme Tage ist ein selbstgemachter Eistee. Die traditionelle Variante wird aus Schwarztee  zubereitet.

Aber Eistee ist nicht einfach nur kalter Tee mit Eiswürfeln. Die Originalzubereitungsversion des frischen, selbst gemachten Eistees beinhaltet immer den Schockmoment, wenn der stark aufgebrühte, noch heiße Tee auf die Eiswürfel trifft. Erst dadurch kommt das einzigartige Aroma richtigen, echten Eistees zustande, denn durch das blitzschnelle Abkühlen bleiben die Geschmacksstoffe erhalten.

Um Eistee selbst herzustellen, nimmt man die doppelte Menge an Tee. Nicht länger ziehen lassen als gewöhnlich, denn dann wird der Tee bitter.

Auf einen Liter kochendes Wasser kommen etwa 10 Teelöffel Tee, 2 unbehandelte Zitronen und ca. 25 - 30 große Eiswürfel. Nehmen Sie eine Teekanne, geben den Tee, z.B. in einem Paperfilter, hinein, übergießen ihn mit dem kochenden Wasser und lassen ihn 3 bis 4 Minuten ziehen.

Füllen Sie inzwischen eine Glaskanne, die den Temperatursturz verträgt, mit den Eiswürfeln, pressen eine Zitrone aus und geben den Saft dazu, schneiden die andere Zitrone in halbe Scheiben und geben auch diese in die Kanne. Dann wird der kräftige, noch heiße Tee auf die Eiswürfel gegossen! Süßen Sie nach Belieben mit etwas Zucker oder Agavendicksaft. Fertig!

Als Variation kann man in den Krug mit den Eiswürfeln noch frische Minzblätter geben, das bringt noch eine ätherische Frische zusätzlich in den Eistee.

Fruchtig süß und auch bei Kindern sehr beliebt, ist eine Mischung aus abgekühltem Früchtetee und Fruchtsaft. Einfach Früchtetee aufbrühen, die angegebene Zeit ziehen lassen und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Eiswürfel und Fruchtsaft, wie z.B. Traubensaft oder Apfelsaft zugeben. Fertig ist das fruchtig-süße Erfrischungsgetränk für heiße Sommertage!